Uranus wechselt in das Stierzeichen

  • von

Alle 7 Jahre wechselt Uranus das Zeichen. Am 15. Mai 2018 ist es wieder soweit – Uranus tritt in das Stierzeichen ein. Die Entsprechungen dafür sind vielfältig und sie treffen sowohl unsere Gesellschaft als Ganzes wie auch jeden Einzelnen in Abhängigkeit von seinem Grundhoroskop. Im persönlichen Erleben sind folgende Szenarien denkbar:

Im Stierzeichen geht es um unsere Einstellung zu Besitz. Das kann konkreter materieller Besitz sein oder auch Besitz in Form von eigenen Talenten oder Werten (Geld, Einstellungen, etc. ). Immer wenn wir von Besitz reden, gibt es auch Abgrenzungen. Um Mein und Dein zu unterscheiden und auch abzusichern, wenden wir unterschiedliche Strategien an. Grosszügigkeit trifft auf Geiz, Genuss auf Lethargie, Tradition auf Fülle. Im Zeichen Stier werden im persönlichen Horoskop die Grenzen der eigenen Besitzstandwahrung errichtet und auch verteidigt. Vielleicht liegen diese Grenzen in den eigenen Vorstellungen oder auf dem Bankkonto, vielleicht sind es familiäre Werte, berufliche Ziele oder persönliche Freiheit. Generell gilt: dort wo das Stierzeichen steht, liegt das, das wir wertschätzen sollten.

Besitzdenken und Besitzstreben

Besitzdenken kann uns oftmals auch engstirnig bis hin zu passiv machen. Gerade wenn wir der Meinung sind, dass das, was wir haben, vollauf reicht, können wir der Gewohnheit verfallen und uns auch einer natürlichen Weiterentwicklung verweigern. Oder wir werden vom Besitzstreben beherrscht. „Mehr ist immer besser“ beinhaltet schon im Ansatz Probleme mit natürlichen Loslösungsphasen. All das behindert den ursprünglichen Lebensplan. Wie eine Pflanze, in der ihre Bestimmung schon angelegt ist, wird es darum nötig, dafür zu sorgen, dass sie dieses Ziel auch erreicht. Eine solche Korrektur kann nun unter dem bevorstehenden Transit von Uranus einsetzen.
Uranus ist der frische Wind in unserem Garten voll von Besitz und Werten. Er kann genau so gut inspirierende neue Ideen liefern wie auch wütende Blitze mit dem Ruf nach Veränderung schleudern. Alles ist abhängig von unserem Umgang und unserer Einstellung zu Besitz. Wir tun gut daran, uns mit seiner Präsenz zu befassen. Denn gerade Flexibilität und Bewusstsein beschert uns einen konstruktiven Umgang mit dieser Energie. Vielleicht dürfen wir auch mal herzhaft über uns selber lachen, wenn wir plötzlich erkennen, wie verbissen wir teilweise mit Grenzen umgehen.

Die letzten 7 Jahre war Uranus in Widder

Uranus in Widder hat auf der persönlichen Ebene für einen bewussteren Umgang mit der eigenen Durchsetzungskraft gesorgt. Haben wir seine Lektion verstanden und uns unserem innersten Wesen angenähert, konnten wir wohl deutlich mehr von unserem eigenen Willen durchsetzen als auch schon. Denken wir kurz zurück – wo bist Du in den letzten 7 Jahren viel aktiver, durchsetzungsstärker und kampfbereiter geworden? Hast Du Dir das Rüstzeug erarbeitet, um mit Selbstbewusstsein vorhandene oder neue Talente in Dir sichtbar zu machen? Kannst Du in dem Masse von Anderen einfordern, wie Du auch zu geben bereit bist? Bist Du in Besitz- und Wertethemen in Balance? Uranus wird Dein Spiegel von oben sein. Sein Ziel ist es, weiter an Deiner Individualität zu schleifen. Steh dieser Absicht offen gegenüber, so hast Du eine spannende Zeit vor Dir!

Übrigens: Astro la Vista kann Dir im Rahmen einer Beratung wertvolle Hinweise geben, in welchem Lebensbereich Du uranischen Kontakt erwarten kannst.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.