Horoskop und Sonnenfinsternis

  • von
Ist da was los oben bei den Sternen?

Trennungen in Langzeitbeziehungen als eine von vielen möglichen Erscheinungsformen waren der Auslöser für diese Frage an mich als Astrologin. Wir haben gerade die erste von zwei wichtigen Sonnenfinsternissen 2018 erlebt, die über einen längeren Zeitraum vorher und nachher wirksam ist. Heute Nacht, am 13. Juli 2018 um viertel vor drei hat sich ein Neumond in Opposition zu Pluto auf der Mondknotenachse ereignet. Diese Finsternisse haben in der Astrologie eine grosse Bedeutung. Bei einem Neumond verdeckt der Mond aus der irdischen Perspektive die Sonne. In früheren Zeiten waren das oftmals düstere Vorzeichen: Machtwechsel und Schicksalsschläge wurden damit in Verbindung gebracht. Auch heute gilt: Etwas Altes muss losgelassen werden, um neue (vor allem eigene) Lebensentwürfe zu ermöglichen. Im persönlichen Bereich kann das nun Beziehungen oder Verhaltensmuster, Besitz oder Freundschaften, Job oder die Gesundheit betreffen. Im eigenen Horoskop ist das sehr konkret nachzuvollziehen. Massgeblich ist, wo genau der Neumond im persönlichen Horoskop hinfällt. Steht dort unter Umständen auch noch ein Planet, wird dieses Ereignis sicherlich nicht unbeachtet an einem vorbeigehen. Finsternisse haben eine transformierende Wirkung und können kraftvolle Impulse freisetzen. Das Pendel schlägt stark aus und zwar im positiven wie im negativen Sinne. Ob es sich letztlich um Schicksalsschläge oder Erfolgsgeschichten handelt, hat sehr viel mit der eigenen Einstellung zum Loslassen zu tun.

Freiwillig loslassen?

Das Loslassen ist für uns Menschen so eine Sache. Solange wir das Neue noch nicht erkennen, tun wir uns oftmals schwer damit. Im Bestreben, die Kontrolle über unser Leben zu behalten, verwehren wir uns Herausforderungen und zu starken Veränderungen und erkennen oftmals auch den Sinn dahinter nicht. Dazu steht folgende Tatsache im Widerspruch: Der Mensch ist ein Lebewesen und leben bedeutet Wachstum und damit verbunden Veränderung. Wenn wir uns dieser konsequent verweigern, braucht es auch mehr Schub, um uns aus der Spur zu werfen. Das wird dann üblicherweise als Schicksalsschlag interpretiert. Je mehr Beweglichkeit im Denken und im Lebensentwurf, desto weniger torpedieren uns denn auch zwingende Veränderungen von aussen. Solche Menschen schöpfen auch aus einem grossen Vertrauensreservoir in den Lauf der Dinge. Wir sind hier um ICH zu sagen. Und ICH bedeutet für jeden Menschen der persönliche Weg zum Unikat. Sieht man zum Beispiel auch Beziehungen unter diesen Voraussetzungen, wird klar, dass gerade Bindungen auch das Potential besitzen, persönliche Weiterentwicklung zu behindern. Wenn nun eine Trennung ansteht, ist vielleicht auch ein Blick aus dieser Warte angemessen.

Bin gerade etwas neben der Spur

Es könnte also durchaus sein, dass ihr momentan etwas neben der Spur seid. In einer Papeterie habe ich die Karte vom Titelbild gefunden, die mir sehr passend scheint. Wenn ihr genauer wahrnehmen möchtet, wo ein Prozess des Loslassens bei Euch läuft, dann kann ich Euch eine Horoskopanalyse nur empfehlen. Astrologie erweitert die Wahrnehmung und durch das Aufzeigen von grösseren Zusammenhängen findet ihr Antworten. Astro la Vista ist auch in der Ferienzeit für Dich da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.