Loslassen

  • von

img_3954Wenn wir loslassen, entsteht Platz für Neues. Was einfach tönt, ist es aber nicht. Schliesslich halten wir etwas nicht ohne Grund fest. Vielleicht mussten wir dafür kämpfen, vielleicht fühlt es sich zumindest zeitweise absolut perfekt an, vielleicht befürchten wir, im Nebel der Unscheinbarkeit verloren zu gehen. Es gibt gute Gründe beim Alten, Gewohnten und Beherrschbaren zu bleiben.

Wieso drängt dann alles in uns unüberhörbar auf einen Neuanfang? Weil wir Menschen dem Prinzip des Wachstums unterstellt sind.  Weiterentwicklung geschieht nicht in eingefahrenen Bahnen. Und Ideale sind auch dazu da, um von allen Seiten beleuchtet und hinterfragt zu werden. Letztendlich sind es nichts als Bilder, von denen wir uns leiten lassen.  Malen wir also ein neues Bild von uns, entwickeln wir eine neue Vorstellung als Leitmotiv.

Schöpfen wir Vertrauen in den grossen undurchschaubaren Plan, so können wir Neuanfänge wagen. Nichts geschieht ohne Grund, alles ist schon in uns, was wir dazu brauchen. Nehmen wir unsere inneren Signale ernst und finden heraus, wo der Schuh drückt, können wir noch mitsteuern. Und stellen wir uns darauf ein, dass eine Zeit der Leere folgen muss, bis sich etwas Neues manifestieren kann. Die kreative Leere hat schon manchen Künstler zu Grossem inspiriert.

Ich wünsche allen, die etwas loslassen müssen, Inspiration, Mut und Zuversicht.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.