Der rückläufige Merkur

Noch bis am 5. September 2017 ist der Merkur rückläufig. Rückläufig? Natürlich bewegt sich kein Planet in seiner natürlichen Umlaufbahn vor- und rückwärts, sondern es geht wie immer in der Astrologie um eine Symbolik und die entsprechende Interpretation.

Die Astrologie betrachtet den Lauf der Planeten von der Perspektive unserer Erde aus. Dadurch ergeben sich Abweichungen zur Lehre der Astronomie, die die tatsächlichen Umlaufbahnen aufzeichnet und beobachtet. Aus dem Verständnis der Astrologie als Symbolsprache macht jedoch der Blick von der Erde nach oben Sinn. Die Erde ist unser Zentrum, unser menschliches Erleben findet von hier aus statt.

Ein rückläufiger Planet hat genau mit dieser Perspektive zu tun. Stell Dir vor, Du sitzt in einem stillstehenden Zug am Bahnhof und schaust auf den langsam anfahrenden Zug auf dem Gleis neben Dir. Es scheint Dir, als ob Dein Zug retour fährt? Dieses Erleben beschreibt die Rückläufigkeit. Anstelle des Zugs begegnen sich Erde und Merkur in ihren Umlaufbahnen. Aus der Erdperspektive scheinen wir gleichauf mit Merkur und dieses Erleben prägt für zwei bis drei Wochen unser Erleben.

Was passiert nun astrologisch gedeutet während der Zeit eines rückläufigen Merkurs? Stell Dir einen längeren Weg vor, den Du gegangen bist. Auf diesem Weg hast Du Gespräche geführt, Verträge abgeschlossen, neue Zusammenhänge entdeckt, viele Informationen erhalten, Hände geschüttelt… – und nun wird Merkur rückläufig. Bildlich gesprochen hast Du auf Deinem Weg angehalten und gehst nun ein Stück dieses Weges zurück. Dabei tauchen eben diese schon erlebten Sachen nochmal auf. Vielleicht wollen sie überarbeitet oder geklärt werden, Korrekturen werden nötig oder etwas vermeintlich Abgeschlossenes bricht nochmals auf.

Willkommen in der Zeitqualität der Slow-Motion! Wie beim Zurückspulen einer Videokassette kannst Du nun nochmals genau hinsehen, allfällige Fehler und Missverständnisse ausbügeln, tiefer verstehen als beim ersten Übergang. Finde heraus, was nochmals wahrgenommen werden will und pack es an. Nutze diese Chance und sei Dir gleichzeitig bewusst, dass nun nicht die Zeit für Neues und Dringendes ist. Wenn Du das verstehst, kannst Du Dich während dieser Phase viel besser in Geduld üben. Denn nun kann es auch harzig werden, vor allem für jene, denen immer alles zu langsam geht. Durch das Wissen um diese Zeitqualität kannst Du Dich in Einklang mit der Energie des Merkurs bringen und Du wirst seinen  aktuellen Langsamkurs viel weniger als Sabotage gegen Deinen Rhythmus und Deine Pläne erleben.

Übrigens gibt es auch Menschen, die mit einem rückläufigen Merkur geboren wurden. Diese verfügen besonders über die Eigenschaften des Rückwärtsdenkens und Gehens – zwei Schritte zurück, erst dann einen Schritt vor… Kannst Du Dir vorstellen, was passiert, wenn Sie zum schnellen Vorwärtsmachen gedrängt werden?

Astro la Vista kann Dir Deinen Merkur und sein Wirken zeigen, denn Du ahnst sicher schon, wie wichtig er in einem bewussten Leben ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.