Astrologie in der Beziehung

  • von

Eine Beziehung zwischen zwei Menschen ist astrologisch gesehen ein Energieaustausch. In der Intensität kann sich das vom ruhigen Bergsee bis zur Stufe Feuerwerk bewegen. Doch was steckt hinter diesem Aufeinandertreffen von Energien? Was löst Dein Partner, Dein Freund, Deine Freundin, Dein Kind, Deine Eltern denn bei Dir aus? Wo wirst Du ergänzt und unterstützt, wo wirst Du herausgefordert und blockiert – wieso bist Du genau mit diesem Mensch konfrontiert?

Jegliche Form von Beziehung ist eine ideale Plattform um uns zu spiegeln. Wie unterdrücken wir ungeliebte Anteile von uns selbst und was projizieren wir gar direkt auf unser Vis-à-vis? Vieles läuft unbewusst, wir leben nur die eine Seite und machen den Partner für unsere verdrängten Eigenschaften verantwortlich. C.G. Jungs Theorie des Animus und der Anima offenbart hier neue Erkenntnisse. Eine Beziehung ist ein Wechselspiel von Distanz und Nähe, ein ewiges Austarieren des Gleichgewichts. Wer welchen Part übernimmt, offenbart das Horoskop.

Es ist spannend zu sehen, wie dieses Zusammenspiel funktioniert. Und wie die Akzeptanz füreinander auch wieder wachsen kann, wenn wir sukzessive die Fäden entwirren, die die beiden Horoskope miteinander verbinden. Denn eines ist sicher, jedes Paar besteht aus zwei einzelnen Personen. Um mit den Worten von Mascha Kaleko zu sprechen: „…weil zwei Singulare kein Plural sind.“

Diese Analyseform beschränkt sich natürlich nicht nur auf Liebesbeziehungen. Menschen, die uns umgeben und berühren, tragen nebst den angenehmen Seiten alle auch eine Aufgabe für uns im Gepäck. Wir tendieren oftmals dazu, dies als Fehler oder Provokation dieser Menschen zu interpretieren. Mit Hilfe der Astrologie können wir diese Themen gut visualisieren und den Sinn darin besser erkennen.

Diese Beratung kann alleine oder mit beiden Personen stattfinden. Sie ist eine echte Bereicherung im respektvollen Umgang miteinander, da Sie Verständnis für die Eigenheiten des Anderen schafft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.